Beerdigungsinstitut Schulz
Wir für Sie Wir über uns Wichtig! Aktuelles
Die Comic-Figuren von Hergé sowie Infos und Fotos vom Grad des Zeichners schmücken unser Schaufenster.

Aktuell

Fotoausstellung und Schaufenstergestaltung zum 35. Todestag
von Comic-Zeichner Hergé

Nicht nur als Bestatter, sondern vor allem auch als gelernter Fotograf ziehen alte, urige Friedhöfe meinen Mann Volker Schmitz immer wieder in ihren Bann. Auf einem seiner Fotospaziergänge hat er auf dem Cimetière du Dieweg in Brüssel das Grab von Comic-Zeichner Hergé (Georges Prosper Remi) entdeckt. „Der Friedhof ist sehr verwildert und ich bin nur durch Zufall auf die letzte Ruhestätte von Tim und Struppis geistigem und zeichnerischen Vater gestoßen“, erzählt Volker Schmitz begeistert: „Seine Comics kann man auch heute als Erwachsener noch mit viel Freude lesen.“

1924 - mit noch nicht einmal 17 Jahren - veröffentlichte Hergé seinen ersten Comic in einem Pfadfindermagazin. An den Abenteuern von „Tim und Struppi“, seinem umfangreichsten Werk, zeichnete und schrieb er von 1929 bis zu seinem Tod. Hergé verstarb am 3. März 1983 an einer Lungenfehlfunktion. Seine letzte Ruhestätte fand er auf dem Cimetière du Dieweg, der eigentlich bereist seit 1958 stillgelegt ist.

Aktuell zeigt Volker Schmitz eine Auswahl seiner Bilder zum 35. Todestag von Hergé in unseren Schaufenstern, die von unserem Dekorateur Udo Bader liebevoll gestaltet wurden. Online finden Sie die ausgestellten Fotos hier!

>>> Bericht in der Rheinischen Post

>>> Rückblick / Archiv

Datenschutz